Home

Vanessa Schlevogt

berät Einzelpersonen, Gruppen, Teams und Organisationen
arbeitet als Supervisorin, Coach und zertifizierte Mediatorin
leitet Fort- und Weiterbildungen
moderiert Gruppen- und Veränderungsprozesse
insbesondere zu folgenden Themenfeldern:

Führungskräfte- und Teamentwicklung
Sozialraumorientierung und Netzwerkaufbau
Diversity und Chancengleichheit
Familienfreundlichkeit und Work-Life-Balance
Kinder- und Familienzentren

Aktuelles

Supervision und Coaching - aktuelle Onlineangebote

Ich biete Ihnen Beratung, Supervision und Coaching auch via E-Mail, Telefon oder Videokonferenzen (zum Beispiel mit Cisco Webex Meetings) an.

Zur passgenauen Gestaltung vereinbaren wir zunächst ein unverbindliches Telefonat zum Kennenlernen.

Schreiben Sie dazu eine E-Mail-Anfrage an vanessa@schlevogt.de

Förderung von Kinder- und Familienzentren in Deutschland - ein aktueller Länderüberblick

4. Fachtag hessischer Familienzentren am 20. Oktober 2020 in Friedberg

Der 4. Fachtag Familienzentren möchte mit dem Leitthema „Armut und Gesundheit – Soziale Teilhabe und Lebensqualität in Familienzentren stärken“ zum einen über die verschiedenen Determinanten und Facetten von gesundheitlicher Ungleichheit informieren und für die Bedarfe, auf die eine soziallagenbezogene Gesundheitsförderung abzielen kann, sensibilisieren.

Zum anderen bietet der Fachtag Raum für einen praxisnahen Erfahrungsaustausch mit Akteuren aus Familienzentren und Interessierten zu Gelingensfaktoren sowie Herausforderungen in der Zusammenarbeit mit den verschiedenen Zielgruppen. Dabei sollen folgende Fragestellungen leitend sein:

Wie können besonders Menschen in prekären Lebenslagen erreicht werden und von gesundheitsförderlichen Angeboten profitieren? Mit welchen Maßnahmen und Angeboten können Familienzentren der sozial bedingten Ungleichheit von Gesundheitschancen entgegenwirken?
Welche kommunalen Strukturen und Rahmenbedingungen brauchen wir in Hessen, damit die Arbeit in Familienzentren und Mehrgenerationenhäusern gesundheitsförderlich wirken kann?
Welche Ansätze bietet das Präventionsgesetz zur Förderung der gesundheitlichen Chancengleichheit?

https://www.hage.de/veranstaltungen/save-the-date-fachtag-familienzentren-2020

Fortbildung "Familien- und Sozialraumorientierung" im Sinne der hessischen BEP-Qualitätspauschale akkreditiert

In der Fortbildung greifen wir aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen auf und vermitteln unter Bezugnahme auf den Hessischen Bildungs- und Erziehungsplan ressourcenorientierte Konzepte, Methoden, Strategien und Bausteine für Einrichtungen und Teams, die ihre Arbeit verstärkt an den Bedarfen von Familien und Umfeld ausrichten möchten.
Die Fortbildung lehnt sich an das englische Early-Excellence-Konzept an und liefert theoretische wie praxisbezogene Impulse zum positiven Blick auf Kinder, Familien, pädagogische Fachkräfte und Netzwerkpartner. Dazu gehören die Vermittlung eines systemischen Verständnisses von Familien, die
Einübung von Perspektivenwechseln mit Eltern und Kindern, die Rollenklärung der Fachkräfte in der Zusammenarbeit mit Familien sowie Wege konkreter Zusammenarbeit, Beteiligung und Vernetzung von Familien.

Diese Veranstaltung ist als Fortbildung nach dem BEP im Sinne der BEP-Qualitätspauschalen für Kindertageseinrichtungen und für die Kindertagespflege vom Hessischen Ministerium für Soziales und Integration mit der Anerkennungs-Nr. Schlevogt-FK585-2221 anerkannt.

Download>>

Kinder- und Familienzentren leiten, koordinieren und beraten- Seminarwoche im Odenwald-Institut 2021

Eine Seminarwoche zur familien- und sozialraumorientierten Weiterentwicklung von Kindertagesstätten im März 2021

Die Zunahme von Mobilitäts- und Flexibilitätsanforderungen der Arbeitswelt, von Migrationsbewegungen und Kinderarmut sowie die immer höheren Erwartungen an eine verantwortete Elternschaft stellen Familien heute vor große Herausforderungen. Kinder- und Familienzentren können eine Antwort auf diese gesellschaftlichen Veränderungsprozesse bieten und mit ihrer familien- und sozialraumorientierten Arbeit Orte gelebter Partizipation, Inklusion und Vielfalt werden. In der Seminarwoche greifen wir aktuelle Entwicklungen von Kinder- und Familienzentren auf und vermitteln ressourcenorientierte Konzepte, Methoden, Strategien und Bausteine für die Leitung, Begleitung und Beratung von Institutionen, Einrichtungen und Teams, die ihre Arbeit verstärkt an den Bedarfen von Familien und Umfeld ausrichten möchten.
Das Programm lehnt sich an das englische Early-Excellence-Konzept an und liefert theoretische wie praxisbezogene Impulse zum positiven Blick auf Kinder, Familien, pädagogische Fachkräfte und Netzwerkpartner. Zum Einsatz kommen dabei teilnehmerorientierte und abwechslungsreiche Methoden, die produktive Personal- und Organisationsentwicklungsprozesse befördern. Dieses Angebot richtet sich an Interessierte, die ihre Einrichtung hin zu einem Kinder- und Familienzentrum entwickeln möchten und/oder Unterstützung bei ihrer Entscheidung für einen solchen Veränderungsprozess benötigen.

Flyer KiFaZ 2021

Aktionsplan zur Gleichstellung von Frauen und Männern in Offenbach

Die Stadt Offenbach am Main engagiert sich im Rahmen der “Europäischen Charta zur Gleichstellung von Frauen und Männern auf kommunaler und regionaler Ebene”. Die politischen Gremien haben 2018 einen Aktionsplan für eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie verabschiedet. Im Dezember 2019 legte das Frauenbüro einen Bericht über die Umsetzung vor.

Umsetzung Aktionsplan 2019>>

Multiprofessionelle Teams im Kinder- und Familienzentrum - ein Interview

Claudia Lorena Rautenberg und Vanessa Schlevogt im Gespräch: Multiprofessionell von Anfang an. Die Arbeit in Kinder- und Familienzentren, in der Zeitschrift Theorie und Praxis der Sozialpädagogik 8/2017